Russisch

 

Segnung der süßen Weizen-Speise


Diakon: Lasset uns beten zum Herrn.
Chor: Herr, erbarme dich.

Priester: Herr, alles ließest du allein durch dein Wort erstehen. Der Welt befahlst du, die Fülle der verschiedenen Früchte hervorzubringen, uns damit zu nähren, gleich wie einst durch diese die drei Jünglinge und auch Daniel zu Babylon gesättigt wurden. Gütiger Herrscher, segne auch diese Samen und mit ihnen die Früchte. Heilige alle, die davon essen, denn dir zur Verherrlichung und zur Ehre des Heiligen (Name) und zum Gedenken an alle im treuen Glauben Vollendeten bereiteten deine Diener diese Speise.
Gütiger, spende allen, die diese Gaben schmückten und zum Gedenken darbrachten, alles zu ihrer Errettung Erbetene. Sende ihnen den Trost der ewigen Güter um der Fürsprache willen unserer allerreinsten Gebieterin, der Gottesgebärerin und Immerjungfrau Maria, des Heiligen (Name), dessen Gedenken wir heute begehen, und aller Heiligen, denn du segnest und heiligest alles, unser Gott, und dir senden wir den Lobpreis empor, samt deinem einziggezeugten Sohne und deinem allheiligen, gütigen und lebendigschaffenden Geiste, jetzt und immerdar, und in alle Ewigkeit.
Chor: Amen.

Diakon: Weisheit.
Chor: Gib den Segen.

Priester: Der Segen des Herrn komme über euch durch seine Gnade und Menschenliebe, allezeit, jetzt und immerdar, und in alle Ewigkeit.
Chor: Amen.

Priester: Ehre sei dir, Christus, Gott, unsere Hoffnung, Ehre sei dir.
Chor: Ehre ... Jetzt ... Herr, erbrame dich. (dreimal) Gib den Segen.

Priester: Christus, unser wahrer Gott, möge um der Fürbitten willen seiner allerreinsten Mutter, der heiligen, ruhmreichen und hochgepriesenen Apostel, des Heiligen (Name), dessen Gedenken wir begehen, der heiligen und gerechten Gottesahnen Joachim und Anna und aller Heiligen sich unser erbarmen und uns erretten, denn er ist gut und menschenliebend.
Chor: Amen.

 

 

Bearbeitet und veröffentlicht von P. Benedikt Schneider