Russisch

 
Verzeichnis deutscher Heiliger

Januar

4. Hl. Libentius, Erzbischof von Bremen und Hamburg † 1013
6. sel. Wiltrud, Klostergründerin † 970
7. sel. Widukind, Missionar der Sachsen † 807
Hl. Reinhold, Mönch und Martyrer in Köln † 960
8. Hl. Erhard, Bischof von Regensburg und Klostergründer † 671
Hl. Garibald, Abt und erster Bischof von Regensburg † 761
13. Hl. Agritius, Bischof von Trier, Teilnehmer am Konzil von Nizäa, † 335
15. Hl. Tharsitia, Jungfrau und Einsiedlerin, † 609
16. Hl. Tosso, Bischof von Augsburg † 750
17. Hl. Gamelbert, Klostergründer † 770
sel. Joseph, dritter Bisohof von Freysing, KLostergründer † 770
22. Hl. Theudelinde, Königin der Langobarden, Verkünderin des Glaubens † 628
Hl. Jungfrau und Einsiedlerin Luithildis † 9. Jhd.
26. Hl. Marus, Bischof von Trier, Dombauer † 5. Jhd.
sel. Königin Edgith, "die Reine", † 946
sel. Roswitha von Gandersheim, Kanonissin, 1. deutsche in lateinischer Sprache
dichtende Dichterin † 1001
28. Hl. Irmund vom Julicher Land, der Hirte † 450
29. Hl. Valerius, Bischof von Trier, einer aus der Schar der 72 Jünger Christi.
Hl. Aquilin, Kanoniker in Köln, Märtyrer † 786.
30. Hl. Thiatildis, Äbtissin von Freckenhorst (Münster), Missionarin † Mitte 9. Jhd.
sel. Amnichad, Mönch in Fulda, Asket † 1043
31. sel. Hemma, Äbtissin und Klosterstifterin † 876

Februar

1. Hl. Clarus, Abt zu Seligenstadt (Mainz) Einsiedler † 1043
2. Hl. Hadeloga, Äbtissin zu Kitzingen/Main † 750
Hhl. Märtyrer von Ebsdorf † 880
3. Hl. Ansgar, Erzbischof von Hamburg-Bremen, Apostel des Nordens † 865
4. Hl. Rhabanus Maurus, "Lehrer Deutschlands", Erzbischof von Mains † 876
5. Hl. Bertrada von Köln, Äbtissin † 1000
Hl. Adelheid von Vilich, Äbtissin in Köln † 1013
8. Hl. Thiatgrim, zweiter Bischof von Halberstadt und Abt von Werden an der Ruhr † 840
9. Hl. Alto, Gründer des Klosters Altomtünster (Obb.) † 760 l0. Hl. Scholastika, Schwester des Hl. Benedikt † 542
12. Hl. Gosbert, Bischof von Osnabrück, Missionsbischof und Gehilfe des Hl. Ansgar
† 874
13. Hl. Gastor, Priester und Einsiedler zu Karden an der Mosel (Trier) † 4. Jhd.
14. Hl. Helmwart, Bischof von Minden † 958
Hl. Bruno von Querfurt, Bischof von Merseburg, "Apostel der Ruthenen", † 1009
15. Hl. Siegfried, Bischof und Apostel Schwedens und der Goten † 1002
16. Hl. Tanco der Mönch, Bischof von Verden † 815
17. Hl. Bonosus, Bischof von Trier † 381
Hl. Benignus, Priester und Märtyrer † 6. Jhd.
19. Hl. Leontius, Bischof von Trier † 4o9
23. Hl. Celsus, Bischof von Trier † 142
Hl. Willigis, Erzbischof von Mainz, Kirchen- und Klostergründer, "Vater des Kaisers und des Reiches". † 1011
24. Hl. Modestus, Bischof von Trier † 486
25. Hl. Walburga, Äbtissin zu Heidenheim † 779
26. Hl. Rumald, Bischof von Worms † 630
sel. Ottokar, Mönch des Klosters Tegernsee † 771
27. Hl. Marquard, Abt zu Prüm † 853
28. Hl. Martin, Bischof von Mainz † 350

März

1. Hl. Suitbert der Ältere, Mönch in Kaiserswerth † 713
2. Hl. Willeich, Abt in Kaiserswerth † 726
4. Hl. Basin, Bischof in Trier † 700
Hl. Walburga, Äbtissin von Neuenheerse † 880
6. Hl. Quiriakus von Trier Mitte des 4. Jhd.
Hl. Fridolin, Mönch und Glaubensverkünder † 540
sel. Kunigundis, Gräfin von Andechs † 1020
8. Hl. Bruno, Bischof zu Verden † 975
10. Hl. Cutubilla von Württemberg † 659
11. Hl. Rosina, Jungfrau in Wendlingen bei Kaufbeuren † ca. 1000
12. sel. Almudis und Digmudis, Äbtissinnen des Stiftes Wetter i. d. Wetterau
† 8. Jhd.
14. Hl. Königin Mathilde, "Mutter der Deutschen" † 968
16. Hl. Columba, Jungfrau und Martyrin zu Köln † 453
Hl. Heribert, Erzbischof von Köln † 1021
17. Hl. Gertrud, Stifterin der Klöster Karlsburg und Neustadt am Main † 820
19. Hl. Gero, Erzbischof zu Köln † 976
21. Ehrw. Christian, erster Abt des Klosters St. Pantaleon zu Köln † 10. Jhd.
Hl. Raymund, Abt in Niederaltaich † 1050
26. Hl. Felix, Bischof von Trier † 400
Hl. Ludger, Bischof von Münster † 809
27. Hl. Rupert, erster Bischof von Salzburg und Glaubensprediger in
Worms, Regensburg und Altötting † 715
sel. Haimo, Mönch in Fulda, Verfasser des "Handbuchs der hl. Geschichte"
und vmtl. Dichter des "Heliand" † 853
30. Hl. Patto, Bischof von Verden † 9. Jhd.

April

2. Hl. Genoveva von Brabant † 760
3. sel. Thiento, Abt des Klosters Wessobrunn, Märtyrer † 955
9. sel. Gundekar, Märtyrer † 754
10. sel. Elias, Abt der Klöster St. Martin und St. Pantaleon zu Köln † 1041
13. sel. Hartward, zweiter Bischof von Minden † 853
15. ehrw. Wolbert, erster Abt des Klosters Deutz † 1021
18. Hl. Wicterp, Bischof von Augsburg, Kirchen- und Klostergründer † 756
19. Hl. Gerold, Einsiedler † 978
20. Hl. Adalar, erster Bischof von Erfurt, Märtyrer † 754
Hl. Wiho, Bischof von Osnabrück † 804
22. Hl. Abrunculus, Bischof von Trier † 532
sel. Altfried, Bischof von Münster † 849
23. Hl. Pusinna die Reklusin † 600
Hl. Adalbert von Prag, Bischof und Märtyrer † 997
sel. Richardis von Ebersberg † 1013
28. Hl. Cortillus, Bischof zu Verden † 9. Jhd.
30. Hl. Suitbert der Jüngere, Bischof von Verden, verkündete den Sachsen
das Evangelium † 807

Mai

1. Hl. Theodulph, Priester in Trier, der Büßer † 7. Jhd.
Übertragung der Gebeine der Hl. Walburga aus dem Kloster Heidenheim nach Eichstatt 871
3. Hl. Sildebert, Erzbischof von Mainz † 937(938)
4. Hl. Aribo, Abt von Scharnitz und vierter Bischof von Freysing † 784
Hl. Willerich, zweiter Bischof von Bremen † 837
Hl. Godehard, Bischof von Hildesheim † 1038
5. Hl. Britto, Bischof von Trier, Verfechter der Reinheit der christlichen Lehre † 386
Hl. Godehard, Bischof von Mainz, † 500
11. Hl. Philipp, Priester und Einsiedler in Zell † 750
12. Hl. Modoald, Bischof von Trier † 640
15. Hl. Rupert von Bingen, Einsiedler † 9. Jhd.
Hl. Adalgar, Erzbischof von Bremen und Hamburg † 909
17. sel. Rasso, Graf von Andechs, Mönch † 954
Hl. Bruno von Kärnten, Bischof von Würzburg † 1045
19. Hl. Kyrill, Bischof zu Trier † 458
20. Hl. Basilissa, Äbtissin zu Trier † 780
21. sel. Ehrenfried, Pfalzgraf vom Rhein, Mönch † 1030
sel. Richezza, Königin von Polen, ruht im Kölner Dom (Tochter des vorgen.. Pfalzgrafen)
24. Hl. Hildebrandt, Erzbischof von Mainz † 936
26. sel. Probus, Mönch in St. Alban vor Mainz † 858
28. Hl. Albert von Wörleschwang, Mönch und Hirte † 6. Jhd.
Hl. Rodard, erster Abt des Klosters Au a. Inn † 8. Jhd.
29. Maximin II., Bischof von Trier, Streiter gegen Irrlehre des Arianismus † 353
31. Sel. Gislemar, Mönch von Korvey, Missionsgefährte des Hl. Ansgar † 870
sel. Helmtrud, Nonne zu Neuenheerse † 950
Hl. Pilgrim, Bischof von Passau, Eiferer für die Bekehrung der Ungarn;
Verfasser der lateinischen Niederschrift der Nibelungensage † 991

Juni

1. Hl. Regina, Jungfrau und Martyrin, Gefährtin der Hl. Ursula † 453
Hl. Simeon, Einsiedler in Trier † 1035
5. Hl. Bonifatius (Winfried), Erzbischof und Märtyrer, "Apostel der Deutschen" † 754
Hl. Felix, Mönch zu Fritzlar, Märtyrer † 8. Jhd.
Hl. Meinwerk, Bischof von Paderborn, "Zweiter Gründer von Paderborn" † 1036
7. Hl. Deokar, erster Abt des Klosters Herrieden (Eichstädt) † 850
9. Hl. Hildigrim, Abt des Klosters Werden an der Ruhr, erster Bischof von Halberstadt † 827
10. Hl. Maurin, Abt in Köln, Märtyrer † 671
Hl. Amalar Fortunatus, Erzbischof zu Trier, Primas von Gallien † 816
11. Hl. Rembert, zweiter Erzbischof von Hamburg und Bremen, Schüler und
Gehilfe des Hl. Ansgar † 888
15. sel. Bardo, Erzbischof von Mainz † 1051
16. Hl. Aureus, Bischof von Mainz und seine Schwester, die Hl. Justina,
Martyrer unter Attila † 406 (451)
17. sel. Rambold, Abt von St. Emmeram † 1001
18. Hl. Potentin mit seinen Söhnen Felicius und Simplicius † 4. Jhd.
20. Hl. Helia, Äbtissin im Kloster Oeren † 790
Hl. Kaiser Ludwig der Mönch, Stifter des Klosters Korvey † 840
Hl. Adalbert, Erzbischof von Magdeburg und Merseburg, Meißen, Zeitz, Brandenburg, Havelberg und Posen † 981
21. Hl. Alban, Priester in Mainz, Martyrer † 406
Hl.Salmann, Einsiedler in Dobach bei Aachen † 680
27. ehrw. Erchanbert, Abt des Klosters Niederaltaich † 950
28. sel. Egil, Mönch von Prüm, spater Abt von Flavigny (Burgund) † 871
Hl. Ceron, Erzbischof von Köln † 970
Hl. Heimerad, Priester und Einsiedler in Hasungen nahe Kassel † 1019
29. sel. Judith, Reklusin in Niederaltaich † 880
sel. Salome, Base der sel. Judith, Reklusin in Niederaltaich † 880

Juli

4. Hl. Ulrich, Bischof von Augsburg † 973
sel. Hatto, Rekluse in Ottobeuren † 985
sel. Bruno, Rekluse in Ottobeuren † 1000
6. Hl. Priester und Einsiedler Goar von Aquitanien † 561
7. Hl. Navitus, Bischof zu Trier und Martyrer † 350
Hl. Willibald, Bischof von Eichstätt, Mitbegründer des Klosters Heidenheim † 786
8. Hl. Auspicius, Bischof zu Trier und Martyrer † 2. Jhd.
Hl. Dissibod, Mönch, Gründer des Klosters Dissibodenberg an der Nahe, † 674
Hl. Kilian mit seinen Gefährten im Martyrium, der Hl. Priester Kolonat und der Hl. Diakon Totnan † 689
Hl. Landrada, Gründerin und erste Äbtissin des Klosters Münster-Bilsen † 690
9. Hl. Agilolf, Bischof von Köln und Märtyrer † 750
Hl. Herumbert, als Glaubensbote zu den Sachsen gesandt, erster Bischof von Minden/Westfalen † 800
11. Hl. Hidulph, Erzbischof von Trier † 707
12. Hl. Ansbald, Abt des Klosters Prüm, "Mann von größter Heiligkeit und Frömmigkeit" † 886
13. Hl. Arno, Bischof von Würzburg, Martyrer † 892
15. Hl. Gumbert, Abtbischof † 780
Hl. Regiswindis, Martyrin zu Lauffen am Neckar † 837
16. Hl. Valentin, Bischof von Trier † 4. Jhd.
sel. Irmgard von Chiemsee, erste Äbtissin von Buchau am Federsee in Württemberg † 866
18. Hl. Arnold, Helfer der Armen, zu Ginnezwiller bei Düren † 800
19. Hl. Martinus, Bischof zu Trier, Martyrer † 210
21. sel. Athanasius, Bischof von Speyer † 652 22.Hl. Verena, Jungfrau und Martyrin, Gefährtin der Hl. Ursula zu Köln † 450
24. sel. Gerburg, zweite Äbtissin des Klosters Gandersheim † 850
25. Hl. Magnerich, Bischof von Trier, Helfer der Hilfsbedürftigen † 596
31. Hl. Banthus, Priester, und sein Bruder Beatus, in der Gegend von Trier † 637
 
August

1. sel. Ratpero, Einsiedler in Rötsee † 970
5. Hl. Afra, die Sänderin, Martyrin zu Augsburg † 304
6. sel. Eigil, Abt von Fulda † 822
8. sel. Hildebert, Bischof von Köln † 753
sel. Rathard, Priester, Stifter des Klosters St. Georg in Andechs † 850
Hl. Regulinde, Herzogin von Schwaben, Wohltäterin von Einsiedeln † 959
sel. Hartwig, Abt, Wiedererbauer des Klosters Tegernsee † 982
9. sel. Hadumar, erster Bischof von Paderborn † 815(816)
Hl. Badurad, zweiter Bischof von Paderborn, Gründer des Klosters Böddecken † 862
11. Hl. Plektrudis, Köln, Klosterstifterin † 725
12. Hl. Hilaria, Hl. Digna und Gefährten, Märtyrer zu Augsburg † 304
13. Hl. Wigbert, Gefährte des Hl. Bonifatius, Klostervorsteher zu Fritzlar † 735
Hl. Zuentibold, König von Lotharingien und Burgund, Wiedererbauer der Abtei Süsteren im Jülicher Land † 900
Hl. Ludolf, Abt von Korvey † 983
Hl. Druthmar, Abt von Korvey, Förderer der Abtei in geistiger und materieller Hinsicht † 1046
14. Hl. Severa von Trier, erste Äbtissin des zu Ehren des Hl. Mart. Symphorian gegründeten Klosters am Moselufer † 660(656)
sel. Eberhard, erster Abt von Einsiedeln, Miterbauer Einsiedelns † 958
15. Hl. Altfried, vierter Bischof von Hildesheim, Erbauer des Domes und Klostergründer † 875
17. Hl. Amator, Missionar des Odenwaldes † 767(777)
19. Hl. Sebald, Einsiedler im Reichswald bei Nürnberg † 750
20. Hl. Auktor, Bischof von Trier † 450
Hl. Burkhard, Bischof von Worms, Mitverfasser des Rechtshandbuchs "Decreta" (in 20 Bänden) † 1025
24. sel. Sandrad, Abt zu München-Gladbach, Klostergründer † 970
27. Hl. Gebhard II., Bischof von Konstanz, Klostergründer † 995
28. sel. Egward, Bischof von Schleswig † 965
Hl. Adelinde, Reichsfürstin, Äbtissin des Frauenstiftes Buchau am Pedersee † 980
29. Hl. Verona von Mainz, Stifterin des Klosters Veronhofen am Niederrhein. † 875
31. Hl. Paulinus, Bischof von Trier † 358

September

2. Hl. Wolfsindis, Jungfrau und Martyrin zu Saisbach in Niederbayern † 540
3. Hl. Archus mit seinen Söhnen Irenäus und Quartan, die "drei ausländischen Heiligen" zu Ötting bei Ingolstadt † 550
4. Hl. Marcellus, Bischof von Trier und Tongern, Martyrer † 280
Hl. Ida von Herzfeld, Stifterin des Klosters Herzfeld † 825
Hl. Hadwig von Herford, dritte Äbtissin von Herford an der Werra und Aa † 875
6. Hl. Magnus, Apostel des Allgäus † 750
8. Hl. Corbinian, erster Abtbischof von Freising und Mais-Meran, Gründer des Klosters Freising † 730
12. Hl. Gerfried, Graf von Nottich, zweiter Bischof von Münster † 838
13. Hl. Maternus, erster Bischof von Köln, Apostel des Elsaß † 315
15. sel. Notburga, Einsiedlerin zu Hochhausen a. Necker † 650
Hl. Luthard, Graf von Cleve, Stifter der Klöster Wesel und Neuß † 890
16. Hl. Julia, Äbtissin im Kloster Oeren zu Trier † 795
19. Hl. Lantpert, Bischof von Freising † 957
20. Hl. Hanno, Bischof von Worms, Gründer der Abtei St. Moritz in Magdeburg † 974
23. sel. Rutrudis, erste Äbtissin von Neuburg an der Donau † 1020
26. Hl. Megingaud, zweiter Bischof von Würzburg † 794
Hl. Warin, Abt von Korvey † 836
28. Hl. Lioba, erste Äbtissin des Klosters Tauberbischofsheim, "Die Heerführerin der Nonnen und würdig apostolischen Ruhmes" † 782
Hl. Eberhard, Hirte zu Tuntenhauaen bei Freising † 8. Jhd.
Hl. Gunthildis, Jungfrau, Magd in Suffersheim bei Solnhofen in Mittelfranken, Trösterin der Armen und Aussätzigen † 1050
29. sel. Alarich, Asket und Einsiedler auf der Insel Uffnau im Zürichsee † 973

Oktober

1. Hl. Nicetius, Bischof von Trier, Zierde des fränkischen Episkopats, Verteidiger des rechten Glaubens † 566
2. Hl. Berga zu Köln, Martyrin, Gefährtin der Hl. Ursula † 434
Hl. Ludwin, Erzbischof von Trier, Gründer und Abt des Klosters Mettlach an der Saar † 718
Hl. Hildebald, Erzbischof von Köln, Gründer der Domschule und Dombibliothek † 819
3. Hl. Brüder Ewald, Priester und Martyrer, Verkünder des Evangeliums in Altsachsen † 690 (695)
sel. Utho von Michelsbach, Gründer des Klosters Metten † 829
5. Hl. Palmatius, Konsul in Trier und seiner Gefährten im Martyrium † 287
Hl. Meinolf, Erzdiakon zu Paderborn, Verkünder des Evangeliums
im Paderborner Land † 847
6. Alle Heiligen des Trierischen Landes, die unter den Kaisern Diokletian und Maximian die Krone des Martyriums erlangten † 287
sel. Tutto, Bischof von Regensburg und Abt von St. Emmeram † 931
8. Hl. Metropolus, Bischof von Trier † 4. Jhd.
9. sel. Nidgar, Bischof von Augsburg, Gründer der Magnuskirche zu Füssen † 83o (832)
sel. Adalbero, Bischof von Augsburg, Mitregent des Reiches, Abt und Reformator von Lauresheim, erster Musiker seiner Zeit † 910
Hl. Günter, Einsiedler an der Ringnach am Regen † 1045
10. Hl. Märtyrer aus der Thebäischen Legion: Hl. Gereon und 318 Gefährten
zu Köln, Hl. Cassius und 7 Gefährten zu Bonn, Hll. Viktor und Mallosus und 330 Gefährten zu Xanten † 304
11. Hll. Thyrsus, Bonifatius und Gefährten zu Trier, Martyrer aus der Thebäischen Legion † 304
Hl. Gummar, der Gütige, Mitgründer des Klosters Lier bei Mecheln † 774
ehrw. Tassilo III., Herzog von Bayern, Förderer der Klöster und des religiösen wie kulturellen Lebens, Stifter der Klöster Mattsee und Kremsmünster im Dienst der Christianisierung und Zivilisierung der Ostmark † 800
Hl. Bruno, Erzbischof von Köln, Herzog von Lothringen, Förderer der Klosterreform † 965
12. Hl. Pantalus, Bischof von Basel und der Hl. Ursula Gefährte im Martyrium zu Köln † 454
13. Hl. Lubentius, Pfarrer in Cobern, Glaubensverkünder an der unteren Mosel und Lahn † 369
Hl. Simpert, Bischof von Augsburg und Abt von Murbach, Förderer der Klosterreform † 810
Hl. Reginbald, Bischof von Speyer, Abt und Reformator von Ebersberg in Bayern † 1039
14. Hl. Rusticus, Bischof von Trier, der Büßer † 574
Hl. Burkhard, Bischof von Würzburg, Graf von Franken † 754
15. Hl. Severus, Bischof von Trier, erster, der den Völkern Deutschlands das Evangelium predigte † 449
sel. Aurelia, Nonne in St. Emmeram in Regensburg † 1027
16. Hl. Florentin, Bischof von Trier und Martyrer † vor 300
Hl. Lullus, Erzbischof von Mainz, Gründer der Klöster Hersfeld und Bleidenstadt. † 786
Hl. Heriburg, erste Äbtissin von Notteln bei Münster † 845
20. Hl. Martha von Köln, Jungfrau und Gefährtin der Hl. Ursula im Martyrium † 453
21. Hl. Daria, Mutter der Hl. Ursula † 5. Jhd.
Hl. Ursula, Königstochter aus Britannien, Jungfrau, und ihrer Gefährtinnen im Martyrium zu Köln † 451 (453)
Hl. Wulflaich, Diakon in Trier, Verkünder des Evangeliums in den Ardennen, der Säulensteher † 584
Hl. Unolf, Erzbischof von Bremen und Hamburg, "Dritter Apostel des Nordens" † 936
22. Die 366 hl. Mauren (Soldaten aus Mauretanien), die zusammen mit den Soldaten der Thebäischen Legion in Köln den Martyrertod fanden † 366
Hl. Cordula aus der Gesellschaft der hl. Ursula, Martyrin † 451
Hl. Ingbert, Glaubensverkünder im Mosel-Saar-Naheraum † 650
23. Hl. Severin, Bischof von Köln † 399
Hl. Wendelin, Einsiedler und Hirte bei Trier † 617
Hl. Doda, Nonne im Kloster Oeren in Trier † 670
ehrw. Richmundis, Nonne in St. Walburg in Eichstätt † 800
24. Hl. Evergisil, Bischof von Köln † 418
25. sel. Ruthard, Mönch zu Hirsau im Schwarzwald † 865
26. Hl. Amandus, Bischof von Worms 4. Jhd.
Hl. Amandus, Bischof von Worms † 638
Hl. Witto, erster Bischof auf dem Büraberg bei Fritzlar in Hessen, Gefährte des Hl. Bonifatius † 786
27. Hl. Adelward, Bischof von Verden an der Aller, erster Glaubensverkünder
bei den Wenden † 933
29. Hl. Perrutins zu Mainz, Märtyrer † 280
30. Hl. Liutbirg, Klausnerin zu Michaelstein bei Halberstadt 9. Jhd.
31. Hl. Notburg, Nonne in Köln † 750
Hl. Wolfgang, Bischof von Regensburg † 994
 
November

1. Hl. Adalbert, Stifter und erster Abt des Klosters Tegernsee † 804
sel. Dietburg, Mutter des Hl. Ulrich von Augsburg † 924
Hl. Achahildis, Ehefrau und Kirchenstifterin † 970
sel. Boso, erster Bischof von Merseburg, Glaubensverkünder bei den wendischen Nordslawen † 970
sel. Adelhard von Anhausen bei Augsburg † 10. Jhd.
2. sel. Rathold von Aibling, Einsiedler und Klostergründer † 850
3. Hl. Pirmin, Abtbischof, Landesapostel von der Rheinpfalz und des Elsaß † 753
Hl. Marian, Diakon und Martyrer zu Bardewik im Lüneburgischen bei Verden an der Aller † 782
4. Hl. Modesta d. Ä., zweite Äbtissin des Klosters St. Symphorian an der Mosel † 680
Hl. Gregor von Cerchiara, Gründer und erster Abt des Klosters Burtscheid bei Aachen † 999
5. Hl. Fibitius, Bischof von Trier † 6. Jhd.
sel. Gerich, Ritter vom Niederrehin, Gründer des Frauenklosters Gerresheim bei Düsseldorf † 873
sel. Regenbirg, erste Äbtissin von Gerresheim † erste Hälfte des 10. Jhd.
6. Hl. Modesta d. J., zweite Äbtissin des Klosters Oeren † 710 (715)
sel. Erlafried, Graf von Cala, in Württemberg, Mönch und Erbauer des Klosters Hirsau † 850
8. Hl. Willehad, erster Bischof von Bremen, Glaubensverkünder in Friesland † 789
Hl. Weomad, Bischof von Trier † 791
Hl. Gregor, Abt von Einsiedeln, Förderer der Klosterschule † 996
9. Hl. Erpho, Bischof von Münster in Westf., Erbauer der Lamberti-kirche † 1009
10. Hl. Verembald, Mönch des Klosters Hirsau † 965
Hl. Godefried, Mönch zu Korvey an der Weser † 1009
Hl. Bernward, Bischof von Hildesheim, Erzieher des siebenjährigen Otto III. und Helfer der Kaiserin Theophanu. Förderer der bildenden Künste † 1022
12. Hl. Kunibert, Erzbischof von Köln, Ratgeber und Erzieher der Könige und Hausmeier † 663
15. Hll. Marin, Bischof und Hl. Anian, Diakon, Einsiedler und Glaubensverkünder zu Wilparting bei Freising, Martyrer † 697
16. sel. Waldger, Stifter der Abtei Herford † 825 (836)
19. sel. Totto, erster Abt von Ottobeuren im bayerischen Allgäu † 815
Hl. Switger, Bischof von Münster i. Westf. † 10. Jhd.
26. sel. Berntger, erster Geistlicher des Klosters Herzfeld i. Westf. † 840
Hl. Konrad, Bischof von Konstanz † 975
27. Hl. Bilhild, Nonne und Gründerin des Klosters Altmünster vor Mainz † 734
28. Hl. Maximus, Bischof von Mainz † erste Hälfte des 5. Jhd.
29. sel. Waldrich, Priester und Einsiedler an der Murr in Württemberg † 85o
sel. Hathumod, Äbtissin von Gandersheim † 874
30. Hll. Attroban, Benjamin, Erving, Grisold, Gerwal und Folcard, Gefährten des Hl. Willehad von Bremen, Martyrer † 780
 
Dezember

1. Hl. Lullus, erster Abt von Ilmmünster in Bayern † 8. Jhd.
3. Hl. Sola, Mönch und Einsiedler bei Fulda, Gründer des Klosters Solnhofen † 794
6. sel. Everword, Mönch zu Fulda, und sel. Geva, erste Äbtissin von Freckenhorst,
Stifter des Klosters Freckenhorst bei Münster/Westf. † erste Hälfte des 9. Jhd.
8. Hl. Kunihild, Äbtissin von Ohrdruf bei Gotha † 760
9. Hl. Anastasia, Äbtissin des Klosters Oeren † 760
Sel. Egbert, Erzbischof von Trier, Wiederhersteller des durch die Normannen verwüsteten Bistums, Förderer des Klosterwesens, Begleiter Kaiser Ottos II. und der Kaiserin Theophanu, machte Trier zum Mittelpunkt des literarischen und künstlerischen Lebens ("Psalterium Egberti") † 993
10. Hl. Eucharius, erster Bischof Ton Trier † Mitte 3. Jhd.
sel. Imina zu Karlsburg in Franken † 750
sel. Witgar, Abt von Ottobeuren und Bischof von Augsburg, Prediger des Glaubens in Graubünden † 902
12. Hll. Maxentius, Konstantius, Kreszentius, Justin und Gefährten, Martyrer zu Trier † 4. Jhd.
17. Hl. Sturmi, Gründer und Abt des Klosters Fulda, Glaubensverkünder in Hessen † 779
18. Hl. Wunibald, Abt von Heidenheim, Glaubensverkünder in Thüringen,
Mitgründer von Klöstern † 761
20. Hl. Hoger, Erzbischof von Bremen-Hamburg † 915
21. Hl. Severin, Bischof von Trier † 3. Jhd.
Hl. Severin, Bischof von Trier, † 618
22. Hl. Irmina, erste Äbtissin des Klosters Horreum in Trier † 710
sel. Noting, Bischof von Konstanz † 935
Hl. Bertheide, Äbtissin in Münster i. Westf. † 1050
24. Hl. Adela, Gründerin des Stiftes Pfalzel bei Trier † 734
Hl. Amon, Bischof von Worms † 874
25. sel. Adelhard, Mönch im Kloster Hirsau † 927
27. sel. Alruna, Reklusin zu Niederaltaich † 1045
28. ehrw. Alawich, Abt des Klosters auf der Reichenau † 958
29. sel. Winthir zu Neuhausen bei München † 780
Hl. Luzia, Äbtissin des Klosters Oeren zu Trier † 800
Hl. Reginbert, Gründer und Abt von St. Blasien im Schwarzwald † 964
30. sel. Lothar, Mönch zu Prüm, vordem deutscher Kaiser † 855
31. ehrw. Günther, Bischof zu Regensburg † 942

 

Zusammengestellt von Erzpriester German Faltermeier