Russisch

 

Gedenken an die Entschlafenen

Nach dem Segen des Priesters spricht der Psalmist:
Trishagion bis: Vater unser:
Anschließend singt der Chor:
Mit den Seelen der entschlafenen Gerechten laß ruhen die Seelen deiner Diener, Erlöser, und bewahre sie zum ewigen Leben bei dir, Menschenliebender.
In deiner Ruhestätte, o Herr, wo all deine Heiligen ruhen, laß Frieden finden die Seelen deiner Diener, denn du bist der einzig Menschenliebende.
Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste:
Du bist der Gott, der in die Hölle hinabstieg und die Fesseln der Gebundenen löste, spende Ruhe auch deinen Dienern.
Jetzt und immerdar und in alle Ewigkeit. Amen.
Einzig reine und unbefleckte Jungfrau, du hast Gott ohne Samen geboren, bitte um die Erlösung ihrer Seelen.


Diakon:
Erbarme dich unser, o Gott, nach deiner großen Barmherzigkeit, wir bitten dich: Erhöre uns und erbarme dich.
Chor: Herr, erbarme dich.
Noch bitten wir um die Ruhe den Seelen der entschlafenen Diener Gottes (Namen), und um die Vergebung ihrer absichtlich oder unabsichtlich begangenen Sünden.
Chor: Herr, erbarme dich.
Auf daß Gott, der Herr, ihre Seelen dahin bestimme, wo die Gerechten ruhen.
Chor: Herr, erbarme dich.
Die Gnade Gottes, das Himmelreich und die Vergebung ihrer Sünden lasset uns von Christus, dem unsterblichen König und unserem Gott erflehen.
Chor: Gib, o Herr.


Diakon:
Lasset uns beten zum Herrn.
Chor:
Herr, erbarme dich.
Priester:
O Gott der Geister und aller Körper, der du den Tod überwunden, dem Teufel die Macht genommen und deiner Welt das Leben verliehen hast: Laß ruhen, o Herr, die Seelen deiner entschlafenen Diener (Namen) am Orte des Lichtes, der Wonne und der Erquickung, von welchem fliehet aller Schmerz, alle Trübsal und alles Seufzen. Vergib ihnen als der gütige und menschenliebende Gott jede Versündigung, die sie in Wort, im Tun oder auch allein in Gedanken begangen haben. Es gibt keinen Menschen, der je gelebt und nicht auch gesündigt hätte. Du einzig bist frei von jeder Sünde, deine Gerechtigkeit währet ewiglich und dein Wort ist Wahrheit.
Denn du bist die Auferstehung und das Leben und die Ruhe deiner entschlafenen Diener (Namen), Christus, unser Gott, und dir senden wir den Lobpreis empor samt deinem anfanglosen Vater und deinem allheiligen, gütigen und lebendigschaffenden Geiste, jetzt und immerdar, und in alle Ewigkeit.

Chor:
Amen.

Priester:
Ehre sei Dir, Christus, Gott, unsere Hoffnung, Ehre sei Dir.

Chor:
Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste, jetzt und immerdar und in alle Ewigkeit. Amen.
Herr, erbarme Dich. (dreimal) Gib den Segen, Herr.


Priester:
Der von den Toten auferstanden ist, Christus, unser wahrer Gott, möge um der Fürbitten willen seiner allerreinsten Mutter, der heiligen, ruhmreichen und hochgepriesenen Apostel, unserer ehrwürdigen und gottragenden Väter und aller Heiligen, die Seelen seiner von uns gegangenen Diener (Namen) in die Gefilde der Gerechten aufnehmen, im Schoße Abrahams ruhen lassen und unter die Gerechten zählen und sich unser erbarmen, denn er ist gütig und menschenliebend.
Chor:
Amen.

Priester:
Deinem in seligem Entschlafen vollendeten Diener N. N. gib, o Herr, die ewige Ruhe, und verleihe ihm ewiges Andenken!

 

 

Bearbeitet und veröffentlicht von P. Benedikt Schneider