Russisch

 

Akathistos an den heiligen Nikolaus

1. Kondakion
Du kampfbereiter Wundertäter und Christus überaus Wohlgefälliger! Dich, der Du der ganzen Welt das überaus kostbare Myron der Güte spendest, will ich in Liebe loben, heiliger Bischof Nikolaus: Der Du über Freimut zum Herrn verfügst, befreie mich von aller Not, damit ich zu Dir rufe: Sei gegrüßt, Nikolaus, Du großer Wundertäter.

1. Ikos
Als Ebenbild eines Engels mit irdischer Natur zeigte Dich der Schöpfer der ganzen Welt: Der Du die gute Frucht bringende Tugend Deiner Seele vorhersahst, seliger Nikolaus, lehre alle Dir so zuzurufen:
Sei gegrüßt, Du vom Schoß der Mutter an Reiner; sei gegrüßt, Du ganz bis zum Ende Heiliger. Sei gegrüßt, der Du durch Deine Geburt die Eltern erstauntest; sei gegrüßt, der Du die Kraft des Geistes sofort nach der Geburt zeigtest. Sei gegrüßt, Du Pflanze der verheißenen Erde; sei gegrüßt, Blume der göttlichen Pflanzung. Sei gegrüßt, Du tugendhafte Rebe des Weinstocks Christi; sei gegrüßt, Du wunderspendender Baum des Paradieses Jesu. Sei gegrüßt, Du Lilie, die im Paradies aufsproßt; sei gegrüßt, Du Myron des Wohlgeruches Christi. Sei gegrüßt, denn durch Dich wird das Weinen vertrieben; sei gegrüßt, denn durch Dich wird die Freude gebracht. Sei gegrüßt, Nikolaus, Du großer Wundertäter.

2. Kondakion
Beim Anblick des Ausströmens Deines Myrons, Gottweiser, werden wir an Seele und Körper erleuchtet, indem wir Dich als wunderbaren lebenspendenden Myronspender erkennen. Da Du nämlich durch die Gnade Gottes Wunder ausströmst wie Wasser, tränkst Du die, die gläubig zu Gott rufen: Halleluja.

2. Ikos
Die unerkennbare Erkenntnis über die Heilige Dreifaltigkeit zu erklären warst Du in Nikäa mit den heiligen Vätern als Kämpfer für das Bekenntnis des orthodoxen Glaubens: als ranggleich dem Vater hast Du den Sohn bekannt, als mitewigseiend und mitthronend. Arius aber den unverständigen hast Du überführt. Dadurch lehrtest Du die Gläubigen, Dir zu singen:
Sei gegrüßt, Du große Säule der Frömmigkeit; sei gegrüßt, Du Zufluchtsstätte der Gläubigen. Sei gegrüßt, Du starke Festung der Orthodoxie; sei gegrüßt, Du ehrbares Gefäß und Ruhm der allheiligen Dreifaltigkeit. Sei gegrüßt, der Du den Sohn als gleich an Ehre mit dem Vater gepredigt hast; sei gegrüßt, der Du den von Dämonen besessenen Arius vom Konzil der Heiligen vertriebst. Sei gegrüßt, Du herrlicher Schmuck der Väter; sei gegrüßt, Du weise Güte der Gottweisen. Sei gegrüßt, der Du flammende Worte ausschickst; sei gegrüßt, der Du gut Deine Herde leitest. Sei gegrüßt, denn durch Dich wird der Glaube gefestigt; sei gegrüßt, denn durch Dich wird die Häresie niedergeworfen. Sei gegrüßt, Nikolaus, Du großer Wundertäter.

3. Kondakion
Durch die Kraft, die Dir von oben gegeben wurde, hast Du jede Träne vom Angesicht derer, die übel leiden, hinweggenommen, gottragender Vater Nikolaus: Den Hungernden erschienst Du als Nährer, den über den Tiefen des Meeres Weilenden bist Du ein besonderer Lenker, den Schwachen bist Du die Heilung, und allen bist Du als ein Helfer erschienen, die zu Gott rufen: Halleluja.

3. Ikos
Da wir in Wahrheit, Vater Nikolaus, Dir ein himmlisches Lied zu singen haben und nicht von der Erde: wie kann denn ein Mensch die Größe Deiner Heiligkeit verkünden? Denn wir, von Deiner Liebe besiegt, singen Dir so:
Sei gegrüßt, Du Vorbild der Lämmer und Hirten; sei gegrüßt, Du heilige Läuterung der Sitten. Sei gegrüßt, Du Gefäß großer Tugenden; sei gegrüßt, Du reine und ehrbare Wohnstatt der Heiligkeit. Sei gegrüßt, Du überheller und allgeliebter Leuchter; sei gegrüßt, Du goldglänzendes und unbeflecktes Licht. Sei gegrüßt, Du würdiger Gesprächspartner der Engel; sei gegrüßt, Du guter Ratgeber der Menschen. Sei gegrüßt, Du Regel des frommen Glaubens; sei gegrüßt, Du Vorbild der geistigen Sanftmut. Sei gegrüßt, denn durch Dich werden wir von den körperlichen Leidenschaften erlöst; sei gegrüßt, denn dank Dir werden wir von geistigen Wonnen erfüllt. Sei gegrüßt, Nikolaus, Du großer Wundertäter.

4. Kondakion
Ein Sturm des Zweifels verwirrt meine Seele: wie ist es würdig, Deine Wunder zu besingen, seliger Nikolaus? Niemand kann sie ausschöpfen, wenn er auch viele Zungen hätte und sprechen wollte. Wir aber wagen, Gott, Der sich wunderbar in Dir verherrlichte, zu besingen: Halleluja.

4. Ikos
Die in der Nähe und die in der Ferne Weilenden, hörten, Gottweiser, von der Größe Deiner Wunder, wie Du stets bereit warst, den in Nöten Seienden auf leichten Flügeln der Gnade durch die Luft zu Hilfe zu kommen. Schnell erlöst Du von diesen alle, die so zu Dir rufen:
Sei gegrüßt, Du Erlösung von Trauer; sei gegrüßt, Du Geschenk der Gnade. Sei gegrüßt, Du Vertreiber der unerwarteten Übel; sei gegrüßt, Du Pflanzer der erwünschten Güter. Sei gegrüßt, Du schneller Tröster der in Not Seienden; sei gegrüßt, Du schrecklicher Bestrafer der Übeltäter. Sei gegrüßt, Du Meer der Wunder, von Gott gefüllt; sei gegrüßt, Du von Gott geschriebene Tafel des Gesetzes Christi. Sei gegrüßt, Du starke Aufrichtung der Gefallenen; sei gegrüßt, Du Festigung der recht Stehenden. Sei gegrüßt, denn durch Dich wird jeglicher Trug entlarvt; sei gegrüßt, denn durch Dich erfüllt sich jegliche Wahrheit. Sei gegrüßt, Nikolaus, Du großer Wundertäter.

5. Kondakion
Als gottweisender Stern bist Du erschienen; Du führtest die, die auf wildem Meer schwammen und denen der Tod nahe bevorstand, wenn Du nicht beigestanden hättest denen, die Dich um Hilfe anrufen, o Wundertäter heiliger Nikolaus: Den sich schon schändlich nahenden Dämonen, die das Schiff versenken wollten gebotest Du Einhalt, Du vertriebst sie, die Gläubigen aber lehrtest Du, dem durch Dich rettenden Gott zuzurufen: Halleluja.

5. Ikos
Es sahen die Mädchen, die zur unlauteren Hochzeit der Armut wegen sich bereiteten, Deine große Barmherzigkeit zu den Armen, allseliger Vater Nikolaus, als Du ihrem alten Vater in der Nacht im Verborgenen drei Bündel Gold gabst, ihn selbst mit den drei Töchtern befreitest Du aus dem Fall der Sünde; deswegen hörst Du von allen:
Sei gegrüßt, Du Schatz des übergroßen Erbarmens; sei gegrüßt, Du Fürsorger und Obhut der Menschen. Sei gegrüßt, Du Nahrung und Labsal der zu Dir Flüchtenden; sei gegrüßt, Du Brot der Hungernden, das nicht aufgezehrt wird. Sei gegrüßt, Du von Gott gegebener Reichtum derer, die auf der Erde leben; sei gegrüßt, Du rasche Erhöhung der Elenden. Sei gegrüßt, Du eiliger Erhörer der Armen; sei gegrüßt, Du angenehme Fürsorge der Betrübten. Sei gegrüßt, Du untadeliger Bräutigam der drei Jungfrauen; sei gegrüßt, Du treuer Bewahrer der Reinheit. Sei gegrüßt, Du Hoffnung der Hoffnungslosen; sei gegrüßt, Du Labung der ganzen Welt. Sei gegrüßt, Nikolaus, Du großer Wundertäter.

6. Kondakion
Alle Welt verkündet Dich, hochseliger Nikolaus, als schnellen Beschützer in Nöten: denn vielmals kommst Du denen, die auf dem Land reisen und auf dem Meer fahren, in einer Stunde zu Hilfe, da Du alle vor Bösem bewahrst, die zu Gott rufen: Halleluja.

6. Ikos
Aufgestrahlt bist Du als lebendiges Licht, indem Du den Heerführern Befreiung brachtest, die einen ungerechten Tod empfangen sollten. Dich, guter Hirte Nikolaus, riefen sie an; als Du bald dem König im Traum erschienst, erschrecktest Du ihn, jene aber befahlst Du unbeschadet zu entlassen. Deshalb rufen auch wir mit ihnen dankbar Dir zu:
Sei gegrüßt, der Du denen, die Dich fleißig anrufen, hilfst; sei gegrüßt, der Du aus ungerechter Ermordung befreist. Sei gegrüßt, der Du vor schmeichelhafter Verleumdung bewahrst; sei gegrüßt, der Du die unrechten Pläne zunichte machst. Sei gegrüßt, der Du die Lüge wie ein Spinnennetz zerreißt; sei gegrüßt, der Du glorreich die Wahrheit erhebst. Sei gegrüßt, Du Lösung der Unschuldigen von den Fesseln: sei gegrüßt, Du bist auch der Toten Erweckung. Sei gegrüßt, Du Offenbarer des Rechts; sei gegrüßt, Du Verdunkler des Unrechts. Sei gegrüßt, denn durch Dich wurden die Unschuldigen vom Schwert erlöst; sei gegrüßt, denn durch Dich erfreuen sie sich des Lichtes. Sei gegrüßt, Nikolaus, Du großer Wundertäter.

7. Kondakion
Indem Du den üblen Geruch der Gotteslästerung und Häresie vertreiben wolltest, wurdest Du als ein in Wahrheit wohlduftendes geheimnisvolles Myron erwiesen, Nikolaus: Indem Du die Menschen von Myra weidetest, erfülltest Du die ganze Welt mit Deinem gnadenhaften Myron, und von uns vertreibe also den gottverhaßten und sündhaften üblen Geruch, auf daß wir Gott wohlgefällig zurufen: Halleluja.

7. Ikos
Als neuen Noah, den Steuerer der rettenden Arche, erkennen wir Dich, heiliger Vater Nikolaus: Du vertreibst den Sturm aller Übel durch Deine Lenkung, die göttliche Stille aber bringst Du denen, die so rufen:
Sei gegrüßt, Du stiller Hafen der Umstürmten; sei gegrüßt, Du fester Halt der Ertrinkenden. Sei gegrüßt, Du guter Steuermann der inmitten von Strudeln Segelnden; sei gegrüßt, der Du den Aufwallungen des Meeres Einhalt gebietest. Sei gegrüßt, der Du die in Strudeln Befindlichen sicher herausgeleitest; sei gegrüßt, Du Erwärmung der in Kälte Weilenden. Sei gegrüßt, Du Lichtstrahl, der das Dunkel der Trübsal vertreibt; sei gegrüßt, Du Leuchter, der alle Enden der Erde erhellt. Sei gegrüßt, der Du die Menschen aus dem Abgrund der Sünde, befreist; sei gegrüßt, der Du den Satan in den Abgrund des Hölle wirfst. Sei gegrüßt, denn durch Dich rufen wir kühn den Abgrund der Barmherzigkeit Gottes an; sei gegrüßt, Du, denn durch Dich finden wir — von der Sinflut des Zornes erlöst — den Frieden mit Gott. Sei gegrüßt, Nikolaus, Du großer Wundertäter.

8. Kondakion
Ein seltsames Wunder erscheint denen, die zu Dir eilen, seliger Nikolaus, Deine heilige Kirche: in ihr emfangen wir, die wir doch nur ein kleines Gebet darbringen, die Heilung großer Gebrechen, wenn wir nur nach Gott unsere Hoffnung auf Dich setzen und gläubig rufen: Halleluja.

8. Ikos
Ganz bist Du allen in Wahrheit ein Helfer, Gottesträger Nikolaus, und Du hast alle zusammengeführt, die sich zu Dir flüchten, als einem Befreier, Ernährer und schnellem Arzt für alle Irdischen, da Du alle bewegst, als Lobpreis so zu Dir zu singen:
Sei gegrüßt, Du Quelle jeglicher Heilungen; sei gegrüßt, Du der schwer Leidenden Helfer. Sei gegrüßt, Du Glanz, der den in Sündennacht Irrenden erstrahlt; sei gegrüßt, Du vom Himmel tropfender Tau für die in der Hitze der Mühen Befindlichen. Sei gegrüßt, der Du den Verlangenden alles zu ihrem Wohl einrichtest; sei gegrüßt, der Du den Bittenden Überfluß bereitest. Sei gegrüßt, der Du vielmaliger Bitte zuvorkommst; sei gegrüßt, der Du dem grauen Haar des Alters die Kraft erneuerst. Sei gegrüßt, der Du viele vom wahren Weg Abgeirrte überführst; sei gegrüßt, Du treuer Diener der Geheimnisse Gottes. Sei gegrüßt, denn durch Dich treten wir den Neid nieder; sei gegrüßt, denn durch Dich richten wir unseren Lebenswandel gut aus. Sei gegrüßt, Nikolaus, Du großer Wundertäter.

9. Kondakion
Dämpfe jegliche Krankheit, o unser großer Fürsprecher Nikolaus, indem Du gnadenhafte Heilungen verströmst und so unsere Seelen erquickst und die Herzen aller erfreust, die sich herzlich zu Deiner Hilfe flüchten und Gott singen: Halleluja.

9. Ikos
Die ehrlosen, aberwitzigen Redner sehen wir von Dir beschämt, gottweiser Vater Nikolaus: Arius nämlich den Lästerer, der die Gottheit zerteilte, und Sabellius, der die heilige Dreifaltigkeit verlachte, hast Du zertreten, uns aber in der Orthodoxie gefestigt. Deshalb rufen wir zu Dir:
Sei gegrüßt, Du Schild schützend die Frömmigkeit; sei gegrüßt, Du den Frevel schneidendes Schwert. Sei gegrüßt, Du Lehrer der göttlichen Weisungen; sei gegrüßt, Du Vernichter gottwidriger Lehren. Sei gegrüßt, Du von Gott gefestigte Leiter, durch die wir zum Himmel aufsteigen; sei gegrüßt, Du von Gott begründeter Schirm, durch den viele bedeckt werden. Sei gegrüßt, der Du die Unweisen durch Deine Worte weise machst; sei gegrüßt, der Du die Trägen durch Deine Sitten antreibst. Sei gegrüßt, Du unauslöschliche Leuchte der Gebote Gottes; sei gegrüßt, Du überhelles Licht der Satzungen des Herrn. Sei gegrüßt, denn durch Deine Lehre werden die Häupter der Häresie zerschmettert; sei gegrüßt, denn durch Dich werden die Gläubigen der Herrlichkeit gewürdigt. Sei gegrüßt, Nikolaus, Du großer Wundertäter.

10. Kondakion
Da Du die Seele retten wolltest, unterwarfst Du, o unser Vater Nikolaus, in Wahrheit Dein Fleisch dem Geist: durch Schweigen nämlich zuerst und durch Kämpfe mit den Gedanken vermehrtest Du die Tätigkeit des Gottdenkens: Durch Gottdenken nämlich erwarbst Du den vollkommenen Verstand, durch diesen führtest Du kühn Gespräche mit Gott und den Engeln — immer rufend: Halleluja.

10. Ikos
Eine Mauer bist Du, Allseliger, denen, die Deine Wunder preisen und allen, die sich zu Deinem Schutz flüchten, deswegen befreihe auch uns an Tugenden Arme vor Elend, Nachstellung, Krankheiten und verschiedensten Nöten, die wir mit Liebe Dir singen:
Sei gegrüßt, der Du vor der ewigen Armut bewahrst; sei gegrüßt, der Du unvergänglichen Reichtum gibst. Sei gegrüßt, Du nicht verderbende Speise für die nach Gerechtigkeit Hungernden; sei gegrüßt, Du unerschöpfliches Getränk der nach Leben Dürstenden. Sei gegrüßt, der Du vor Aufruhr und Krieg behütest; sei gegrüßt, der Du von Fesseln und Gefangenschaft befreist. Sei gegrüßt, Du überherrlicher Beschützer in Nöten; sei gegrüßt, Du übergroßer Schützer in Angriffen. Sei gegrüßt, der Du viele vom Verderben rettest; sei gegrüßt, der Du Unzählige vor Schaden bewahrst. Sei gegrüßt, denn durch Dich entgehen die Sünder einem schlimmen Tod; sei gegrüßt, denn durch Dich erhalten die Bereuenden das ewige Leben. Sei gegrüßt, Nikolaus, Du großer Wundertäter.

11. Kondakion
Du brachtest der Allheiligen Dreifaltigkeit mehr als andere Gesang dar, allseliger Nikolaus, in Gedanken, Wort und Tat: durch viele Erforschung nämlich erklärtest Du die rechtgläubigen Gebote, indem Du uns in Glaube, Hoffnung und Liebe unterweist, dem in der Dreifaltigkeit Einen Gott zuzusingen: Halleluja.

11. Ikos
Als lichtstrahlenden, unauslöschlichen Leuchter für die in der Finsternis des Lebens Weilenden sehen wir Dich, von Gott auserwählter Vater Nikolaus: mit den unstofflichen Engeln des Lichts unterhältst Du Dich nämlich über das ungeschaffene Licht der Dreifaltigkeit, die Seelen der Gläubigen aber erhellst Du — die so rufen:
Sei gegrüßt, Du Strahl des dreisonnigen Lichts; sei gegrüßt, Du Aufgang der nicht untergehenden Sonne. Sei gegrüßt, Du mit göttlicher Flamme entzündete Kerze; sei gegrüßt, denn Du löschtest die dämonische Flamme der Gottlosigkeit. Sei gegrüßt, Du lichte Verkündigung der Rechtgläubigkeit; sei gegrüßt, Du schönglänzendes Licht des evangelischen Strahlens. Sei gegrüßt, Du Blitz, der die Häresie verbrennt; sei gegrüßt, Du Donner, der die Ärgernis Gebenden erschreckt. Sei gegrüßt, Du Lehrer der wahren Vernunft; sei gegrüßt, Du Erklärer des geheimnisvollen Verstandes. Sei gegrüßt, denn durch Dich wurde die Anbetung der Schöpfung zertreten; sei gegrüßt, denn durch Dich lernten wir, den Schöpfer in der Dreifaltigkeit anzubeten. Sei gegrüßt, Nikolaus, Du großer Wundertäter.

12. Kondakion
Da wir der Dir von Gott gegebenen Gnade eingedenk sind, feiern wir freudig Dein Gedächtnis nach Gebühr, o allherrlicher Vater Nikolaus, und zu Deiner mächtigen Fürsprache eilen wir aus ganzer Seele. Da wir aber Deine überherrlichen Taten — gleich dem Meeressand und der Sternenvielzahl — nicht zählen können und in Unwissenheit befangen sind, rufen wir zu Gott: Halleluja.

12. Ikos
Deine Wunder besingend, preisen wir Dich, o allgepriesener Nikolaus. In Dir nämlich wird Der in der Dreifaltigkeit verherrlichte Gott wunderbar verherrlicht. Doch wenn wir Dir, o heiliger Wundertäter, auch eine Übermenge an aus der Seele gedichteter Psalmen und Gesängen darbrächten, wir täten nichts, was gleichkäme der Gabe Deiner Wunder; über sie staunend rufen wir so zu Dir:
Sei gegrüßt, Du Diener des Königs der Könige und des Herrn der Herrschenden; sei gegrüßt, Du Mitbewohner Seiner himmlischen Diener. Sei gegrüßt, Du Hilfe des gläubigen Volkes; sei gegrüßt, Du Erhöhung des Christengeschlechts. Sei gegrüßt, Du Namensträger des Sieges; sei gegrüßt, Du ausgezeichneter Kranzträger. Sei gegrüßt, Du Spiegel aller Tugenden; sei gegrüßt, Du festes Visier aller zu Dir Flüchtenden. Sei gegrüßt, Du — nach Gott und der Gottesgebärerin — unsere ganze Hoffnung; sei gegrüßt, Du unserer Körper Gesundheit und der Seelen Rettung. Sei gegrüßt, denn durch Dich werden wir vom ewigen Tode befreit; sei gegrüßt, denn durch Dich werden wir des nicht endenden Lebens gewürdigt. Sei gegrüßt, Nikolaus, Du großer Wundertäter.

13. Kondakion
O allheiliger und wunderbarer Vater Nikolaus, Du Trost aller Betrübten, nimm unsere gegenwärtige Darbringung an und erbitte vom Herrn durch Deine gottgenehme Vermittlung, uns von der Hölle zu erlösen, daß wir mit Dir singen: Halleluja.
Dieser Kondakion wird dreimal gesprochen.

1. Ikos

Als Ebenbild eines Engels mit irdischer Natur zeigte Dich der Schöpfer der ganzen Welt: Der Du die gute Frucht bringende Tugend Deiner Seele vorhersahst, seliger Nikolaus, lehre alle Dir so zuzurufen: Sei gegrüßt, Du vom Schoß der Mutter an Reiner; sei gegrüßt, Du ganz bis zum Ende Heiliger. Sei gegrüßt, der Du durch Deine Geburt die Eltern erstauntest; sei gegrüßt, der Du die Kraft des Geistes sofort nach der Geburt zeigtest. Sei gegrüßt, Du Pflanze der verheißenen Erde; sei gegrüßt, Blume der göttlichen Pflanzung. Sei gegrüßt, Du tugendhafte Rebe des Weinstocks Christi; sei gegrüßt, Du wunderspendender Baum des Paradieses Jesu. Sei gegrüßt, Du Lilie, die im Paradies aufsproßt; sei gegrüßt, Du Myron des Wohlgeruches Christi. Sei gegrüßt, denn durch Dich wird das Weinen vertrieben; sei gegrüßt, denn durch Dich wird die Freude gebracht. Sei gegrüßt, Nikolaus, Du großer Wundertäter.

1. Kondakion
Du kampfbereiter Wundertäter und Christus überaus Wohlgefälliger! Dich, der Du der ganzen Welt das überaus kostbare Myron der Güte spendest, will ich in Liebe loben, heiliger Bischof Nikolaus: Der Du über Freimut zum Herrn verfügst, befreie mich von aller Not, damit ich zu Dir rufe: Sei gegrüßt, Nikolaus, Du großer Wundertäter.

Gebet an den heiligen Bischof Christi Nikolaus
O allgütiger Vater Nikolaus, Du Hirte und Lehrer aller, die in Glauben zu Deinem Schutz flüchten und Dich in heißem Gebet anrufen, eile schnell herbei und erlöse die Herde Christi von den Wölfen, die sie verderben; und jedes christliches Land beschütze und bewahre durch Deine Gebete vor weltlichem Aufruhr, Erdbeben, Einfall von Fremden und Bürgerkrieg, vor Hunger, Überschwemmung, Feuer, Schwert und plötzlichem Tod; und wie Du den drei Männern, die im Gefängnis saßen, Erbarmen zeigtest und sie von dem Zorn des Königs und der Schärfe des Schwertes erlöstest, so erbarme Dich auch meiner, der ich durch Wort und Tat im Dunkel der Sünde bin, und erlöse mich vom Zorn Gottes und der ewigen Strafe; auf daß Christus Gott durch Deine Vermittlung und Hilfe und durch Seine Barmherzigkeit und Gnade mir gewähren möge, ein ruhiges und sündenloses Leben in diesem Zeitalter zu verleben, und mich erlöse vom Stehen zur Linken, mich des Rechtsstehens mit allen Heiligen aber würdige. Amen.

 

 

Bearbeitet und veröffentlicht von P. Benedikt Schneider